Amsterdam Gay Guide & Map 2020

Events & Termine in Amsterdam

|  7. Juni 2020
Tropikali Festival 2020: drei Partys im Garten des Noorderlicht Café, darunter Kalinichta und Rosario. Musik von tropischem House über Balkan-Beats zu europäischem und internationalem Pop.
Gemischtes Publikum.
Tickets: ab 32 €
12:00 – 23:00 @ Noorderlicht (NDSM Plein 102)
|  27. Juni 2020
Superball 2020 – Battle of the Drag Houses: Wer sind die besten Drag Queens und Drag Kings in Amsterdam? Der größte Drag-Ball in Europa.
20:00 – 05:00 @ Paradiso (Weteringschans 6-8)
|  25.  –  26. Juli 2020
Milkshake Festival 2020: großes jährliches Open-Air-Party-Festival für Gays und Stinos, Dicke und Dünne, Große und Kleine, Schwarze und Weiße, ...
12:00 – 23:00 @ WesterPark
|  25. Juli  –  2. August 2020
Amsterdam Gay Pride 2020: Parade mit 80 Booten durch die Grachten von Amsterdam am Samstag Nachmittag, 1. August, 13:00 – 17:00.
|  21.  –  25. Oktober 2020
Amsterdam Dance Event – ADE 2020: das weltweit größte Festival für Electro-Musik. Mit Konferenz, Gesprächsrunden und natürlich vielen Events in großen und kleinen Clubs in ganz Amsterdam, inkl. einiger queerer Partys.
|  7. November 2020
Museumsnacht Amsterdam: Auch dieses Jahr werden wieder um die 50 Museen und Einrichtungen von 19:00 bis 02:00 ihre Türen öffnen für besondere Veranstaltungen mit Bands, DJs, Filmen, Performances u.v.m.
Tickets: ca. 22 €

Queer durch Amsterdam

Die niederländische Hauptstadt Amsterdam war über viele Jahrhunderte eine mächtige Handelsstadt und ein Zentrum von Kunst, Kultur und Wissenschaften. Zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt zählen unter anderem die weltberühmten Grachten mit den alten Handelshäusern, das Anne-Frank-Haus, der Vondelpark, der Tulpenmarkt und die über zweihundert sogenannten Coffeeshops. Zahlreiche Kunstmuseen mit bedeutenden Sammlungen und Werken niederländischer Maler wie Rembrandt und Vincent van Gogh zeugen von Amsterdams langer Tradition als Stadt der Künste.

In der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts galt Amsterdam als schwule Hauptstadt Europas, nicht zuletzt wegen der liberalen Atmosphäre in der Stadt, die zu dieser Zeit den meisten anderen europäischen Städten weit voraus war, und sicher auch wegen der Schönheit der Stadt.

Amsterdam hat mehrere schwule Ausgehviertel, alle nicht weit voneinander entfernt. Am bekanntesten ist die Straße mit dem für Ausländer unaussprechlichen Namen, die Reguliersdwarsstraat, eher Mainstream und vor allem im Sommer und an den Wochenenden recht belebt.

Auf unserer Seite über die schwulen Clubs in Amsterdam fällt vielleicht auf, dass es heutzutage kaum noch reguläre Gay-Clubs gibt. Die beliebtesten und bestbesuchten Partys sind jene, die monatlich oder gar nur alle paar Monate stattfinden. Wer also auf Partys mit Hunderten halbnackter tanzender Männer steht, sollte sich vorab hier über die nächsten Termine informieren.

Zu den jährlichen Höhepunkten und queeren Events in Amsterdam gehören unter anderem das LGBTQ-Filmfestival Roze Filmdagen im März, das Bären-Wochenende im Frühjahr, der Königstag am 26./27. April, das Milkshake Festival im Juli, der Gay Pride Amsterdam mit der Bootsparade Anfang August, das StreetHeart-Straßenfest im September und das Amsterdam Dance Event-Festival im Oktober.