Bologna Gay Guide & Map 2019

Queer durch Bologna

Bologna entstand vor etwa 2.500 Jahren als Siedlung der Etrusker, wuchs im 13. Jahrhundert zur sechstgrößten Stadt Europas heran und entwickelte sich im 15. Jahrhundert zu einer klassischen italienischen Renaissance-Stadt. Heute ist Bologna ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt und eine bedeutende Industrie- und Messe-Stadt. Zum Beispiel kommen die bekannten Sportwagen Lamborghini und Maserati von hier.

Eine der Hauptattraktionen, die Bologna zu einem besonderen Reiseziel machen (und zu einem Traum für jeden, der sich fremde Städte gern zu Fuß erobert), sind die weitläufigen Arkadengänge (›Porticos‹) im historischen Zentrum der Stadt mit einer Gesamtlänge von fast 40 km.

Aber was das Gesicht der Stadt heute vor allem prägt, sind die Universität und ihre Studenten. Die 1088 gegründete Universität ist immerhin die älteste Institution dieser Art in Europa. Und die 80.000 Studenten in der Stadt machen ein Fünftel der Gesamtbevölkerung Bolognas aus. Auf der Piazza Guiseppe Verdi und in den umliegenden Straßen wie der Via Zamboni brodelt abends das studentische Leben, wie man es so konzentriert sonst in kaum einer Stadt findet.

Die allgemeine Atmosphäre in Bologna – auch gegenüber Schwulen und Lesben – gilt als die liberalste und toleranteste in ganz Italien. Neben dem hohen Anteil an Studenten hat dazu auch beigetragen, dass die Stadt seit Ende des 2. Weltkrieges bis auf wenige Jahre ein links-liberales Rathaus hatte. Trotz der entsprechend der Einwohnerzahl sehr überschaubaren schwulen Szene leistet sich die Kommune mit dem Cassero ein beeindruckendes Zentrum für Schwule und Lesben, von dem wir selbst in Berlin und Köln nur träumen können.

Wie überall in Italien benötigt man auch in Bologna in allen Saunen und Cruising-Bars sowie für einige Gay-Partys und Clubs eine Mitgliedskarte. Oft ist das die ARCO-Karte (Anddos) oder die Arcigay-Karte. In Bologna braucht man die Arcigay-Karte auch für das LGBT-Zentrum Cassero, dessen Träger die Arcigay-Organisation ist. Wer die Karte noch nicht hat, kann sie in der Regel jeweils am Einlass erwerben. Beim Erwerb der Karte muss meist ein Ausweis mit Foto vorgezeigt werden, danach ist dann nur noch die Mitgliedskarte notwendig.

Übernachtungstipps

Hotel. ****, from 55 €
Nichtraucherhotel in einem historischen Gebäude mit privatem Innenhof, 10-15 Minuten zu Fuß zum Stadtzentrum.
@ Via Luigi Serra 7
Bologna 40129
Hotel. ****, ab 70 €
In stimmungsvoller Umgebung im historischen Zentrum der Stadt gelegen.
Mit Blick auf die Dächer und mittelalterlichen Türme von Bologna von der Dachterrasse des Hotels.
@ Via Zamboni 16
Bologna 40126

Gay Bars

Montag 17:00 – 01:00; Dienstag-Donnerstag 17:00 – 02:00; Freitag 17:00 – 03:00; Samstag 18:00 – 03:00; August geschlossen
Queere Café-Bar im Zentrum von Bologna. Mit Aperitivo, Tischkicker, Ausstellungen, Performances und anderen kleinen kulturellen Veranstaltungen.
Gemischtes Publikum.
@ Via del Borgo di San Pietro 26/a
Bologna 40126
+39 339 888 9973 (Mobiltel.)

Gay Clubs und Partys

Im LGBT-Zentrum Cassero finden an einigen Sonnabenden und manchmal auch an anderen Tagen unterschiedlichste Partys statt (siehe Kalender auf der Cassero-Website), die alleine schon wegen der tollen Location im großen Kellergewölbe einen Besuch wert sind.
Füllt sich in der Regel erst ab 01:00, dann ist aber auch oft mit einer langen Schlange am Einlass zu rechnen.
Für das Cassero ist die Arcigay-Mitgliedskarte notwendig (kann am Eingang erworben werden).
@ Via Don Giovanni Minzoni 18
Bologna 40121

Samstag 23:30 – 05:00 (September – Anfang Juli)
Gay-Club mit Bars, Dancefloor, Außenterrasse, Raucherraum und (ab ca. 02:00) Cruising-Kabinen-Labyrinth.
Im Gewerbegebiet Roveri gelegen, ca. 5 km außerhalb von Bologna (nachts nur mit dem Auto zu erreichen).
Musik, Showeinlagen usw. variieren von Woche zu Woche je nach jeweiliger Veranstaltung – aktuelles Programm auf der Website des Red Club.
Gemischtes Alter.

Eintritt: 12-15 € (+ ARCO/ENTES-Mitgliedskarte)
@ Via del Tipografo 2
Bologna 40138

Gay Cruising-Clubs

In Italien benötigt man in allen Saunen und Cruising-Bars eine Mitgliedskarte. Oft ist das die ARCO-Karte (Anddos) oder die Arcigay-Karte. Wer die Karte noch nicht hat, kann sie in der Regel jeweils am Einlass erwerben (5-17 €). Beim Erwerb der Karte muss meist ein Ausweis mit Foto vorgezeigt werden, danach ist dann nur noch die Mitgliedskarte notwendig.

Montag 21:30 – 03:00; Mittwoch, Donnerstag 21:30 – 02:30; Freitag, Samstag 22:30 – 05:30; Sonntag 21:30 – 02:30
Schwule Bar mit umgänglicher, unkomplizierter Atmosphäre.
Im Keller mit Cruising-Labyrinth.
Freitags ist in der Regel der beste Tag.
Eintritt: 10-15 €, inkl. erstes Getränk
@ Via Polese 47/A
Bologna 40121

Gay Saunas

Täglich 14:00 – 24:00; Freitag, Samstag bis 01:00
Saubere und angenehme Sauna in Bologna.
Gemischtes Alter.
Vor allem Sonntag Nachmittag/Abend gut besucht.
Eintritt: 16 €
@ Via Ferrarese 22/i
Bologna 40128

Täglich 11:30 – 23:30
Etwas altmodische schwule Sauna und nicht sehr sauber.
Vor allem reiferes Publikum.
Die ARCO- und Arcigay-Karten werden hier nicht akzeptiert. Ausweis und Italienischkenntnisse mitbringen!
Eintritt: ca. 17 € + ~5 € Mitgliedskarte
@ Via Cesare Boldrini 16 (im Hof links)
Bologna 40121

Shops

Montag-Freitag 10:00 – 13:00 und 16:00 – 19:30; Samstag 10:00 – 13:00
Internationaler LGBTQ-Buchladen.
@ Via Santa Croce 10
Bologna 40122
+39 328 693 3884 (Mobiltel.)

Services

Bolognas LGBT-Kulturzentrum und Hauptsitz der italienischen Organisation Arcigay. Der Informationspunkt des Zentrums ist die beste Quelle in Bologna für Infos und Flyer für aktuelle schwule und kulturelle Events.
Das Zentrum befindet sich übrigens in einer mittelalterlichen Stadtmaueranlage, was den Räumlichkeiten und Außenbereichen eine interessante Atmosphäre verleiht.
@ Via Don Giovanni Minzoni 18
Bologna 40121

Dienstag, Donnerstag 18:00 – 21:00
Kostenlose HIV- und Hepatitis-Tests sowie STD-Gesundheitsberatung.
Seit 2015 angeboten durch die italienische Organisation Plus onlus.
Telefonische Terminvereinbarung ratsam.
@ Via San Carlo 42/C
Bologna 40122