Florenz Gay Guide & Map 2019

Events & Termine in Florenz

|  7. Dezember 2019
Men2Men Party: die Gay-Party aus Rom wieder auf Tour im Cruising- und Dance-Club Fabrik in Calenzano (ca. 15 km außerhalb von Florenz).
Mit DJ Dominik.
Ab 23:00 @ Fabrik (Calenzano, Via del Lavoro 19)
|  7.  –  10. Januar 2020
Pitti Immagine Uomo: halbjährliche Florenzer Modewoche für neue Männermode.
Die Messe versteht sich als wichtiger Präsentationsort für junge, aufstrebende und bisweilen unkonventionelle Mode-Labels. Gelegentlich zeigen auch die großen Designer – zumeist als offiziell geladene Stargäste – ihre Mode in Florenz, doch vornehmlich geht es um den Launch neuer Männermode-Marken. Im Juni werden dort die Kollektionen für die Frühling/Sommer-Saison des Folgejahres präsentiert.
09:00 – 18:00/16:00 @ Fortezza da Basso (Viale Filippo Strozzi 1)
|  24. Juni 2020
Festa di San Giovanni & Calcio Storico Fiorentino: Jedes Jahr am 24. Juni feiert Florenz das Johannisfest zu Ehren von Johannes dem Täufer (San Giovanni), dem Schutzpatron von Florenz. Zu den Feierlichkeiten gehören das große Feuerwerk von 22:00 bis 23:00 (das man sich am besten entlang des Arno ansieht) und am Nachmittag das Endspiel der historischen Fußballspiele in Kostümen (›Calcio Storico Fiorentino‹) auf der Piazza Santa Croce.

Queer durch Florenz

Florence, David-Statue

Florenz, im Mittelalter ein wohlhabendes Handels- und Finanzzentrum Europas und lange von der mächtigen Medici-Familie beherrscht, gilt als der Geburtsort der Renaissance mit so klangvollen Namen wie Leonardo da Vinci, Michelangelo, Botticelli und Machiavelli. Für ihre Kunst und Architektur weltberühmt, ist Florenz schon seit Jahrhunderten eine der am meisten besuchten Städte in Europa.

Die Kehrseite dieser Beliebtheit ist, dass sich
die Touristen zu Tausenden im historischen
Stadtzentrum drängen. Unser Tipp: Abends,
wenn viele Touristengruppen und Busse die
Stadt wieder verlassen haben, lassen sich die
Straßen und Piazzas von Florenz viel entspannter
erleben. Die Piazza di Santa Croce, die Piazza della
Signoria und das Renaissance-Pin-up-Model David
sind auch nach Sonnenuntergang noch sehr reizvoll.

Florenz hatte zwar schon 1974 eine schwule Disco (die erste in Italien überhaupt), aber nach wie vor gibt es nur sehr wenige und kleine schwule Bars und Clubs in der Stadt. Gründe dafür sind unter anderem die eher konservative Atmosphäre in Florenz, die extrem hohen Grundstückspreise und Mieten und die schlechten Parkmöglichkeiten (auf die die meisten Jungs angewiesen sind, die in der Gegend um Florenz herum leben).

Wie überall in Italien benötigt man auch in Florenz in Saunen und Cruising-Bars sowie für einige Gay-Partys eine Mitgliedskarte. Oft ist das die ARCO-Karte (Anddos). Wer die ARCO-Karte noch nicht hat, kann sie in der Regel jeweils am Einlass erwerben. (5 € für drei Monate, 17 € für ein Jahr.) Beim Erwerb der Karte muss meist ein Ausweis mit Foto vorgezeigt werden, danach ist dann nur noch die Mitgliedskarte notwendig.

P.S.: Falls ihr euch auf den folgenden Seiten über das ›r‹ in vielen Hausnummern wundert: Florenz hat ein doppeltes Nummerierungssystem mit schwarzen und roten Hausnummern. Das ›r‹ steht für ›rosso‹ (rot).