Neapel Gay Guide & Map 2019

Queer durch Neapel

Neapels Stadträtin für Kultur und Tourismus hat es sehr treffend formuliert: ›Neapel ist eine Stadt, die schwierig zu lesen ist und von Touristen nicht mit herkömmlichen Codes entziffert werden kann. Doch ihre erstaunlichen Bauwerke, ihre kleinen und großen Wunder und die Gastfreundschaft ihrer Einwohner ziehen die Besucher der Stadt immer wieder in ihren Bann.‹

Viele Medien assoziieren die drittgrößte Stadt Italiens zuerst mit Mafia, Müll und hoher Arbeitslosigkeit. Und tatsächlich sind mitteleuropäisch geprägte Besucher zunächst unangenehm berührt vom Schmutz, Verfall und Lärm in der Stadt. Bequeme Touristenpfade zum Abklappern der Sehenswürdigkeiten sind selten. Aber wer offen für Ungewöhnliches ist und ein bisschen Abenteuerlust mitbringt, wird eine Stadt kennenlernen, die – mit wachen Augen durchstreift – immer wieder überrascht.

Eine kleine Auswahl, was neugierige Besucher in Neapel entdecken können: Die Altstadt, die seit 1995 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, mit ihrem morbiden Charme und den engen Gassen. Die Piazza Bellini, nachmittags ein wohltuend ruhiger Platz abseits des Trubels in der Via dei Tribunali, abends ein beliebter Treffpunkt der jungen Neapolitaner. Eines der bedeutendsten archäologischen Museen der Welt. Stylische kleine Bars im Ausgehviertel des Stadtteils Chiaia. Der Rundumblick vom Castel Sant'Elmo auf Neapel, die Bucht und den Vesuv. Die Umgebung mit faszinierenden Kulturlandschaften wie der Amalfi-Küste. Das traditionelle Viertel Sanità mit seinen Kontrasten und Szenerien, die an Filme des italienischen Neorealismus erinnern. Der alte herrschaftliche Stadtpalast direkt neben einer kleinen Autowerkstatt, vor der die auseinandergenommenen Autos auf der Straße stehen, und daneben ein noch kleinerer Friseurladen, wo sich junge Neapolitaner den letzten Haarstyling-Schrei verpassen lassen. Gefühlte zwei Millionen Kirchen, von denen einige jetzt eine säkulare Verwendung gefunden haben, zum Beispiel für Bibliotheken und Galerien.

Neapel atmet an fast jeder Ecke Geschichte, angefangen mit der griechischen Besiedlung vor fast dreitausend Jahren, die der Stadt ihren Namen gab und auf deren steinerne Zeugnisse man heute noch in einigen Vierteln stößt, u.a. in der riesigen Untergrundwelt aus Katakomben und Aquädukten.

Das Sprichwort ›Neapel sehen und sterben‹ mag etwas übertrieben klingen, aber eine Reise ist Neapel ganz sicher wert.

Übernachtungstipps

Hotel. ***, ab 70 €
Modern eingerichtetes Hotel im historischen Zentrum von Neapel.
Sehr professionell, sauber and sicher.
Nur wenige Meter von der Piazza Bellini entfernt, die tagsüber ein wohltuender Ruhepunkt inmitten der belebten Altstadtgassen ist und abends ein beliebter Treffpunkt der neapolitanischen Jugend. Wer in das Leben auf den Straßen von Neapel eintauchen möchte, ist hier genau richtig. Auf der Piazza gibt es zudem mehrere Straßencafés und in der Nähe diverse Restaurants und Pizzerien sowie antiquarische Buchhandlungen, Galerien und Geschäfte für Musikinstrumente und Antikmöbel.
@ Via Santa Maria di Costantinopoli 101
Neapel 80134
Metro: Dante, Museo

Gay Clubs und Partys

Unregelmäßige Partys

Samstag, 5. Oktober 2019, ab 23:30
Gay-House-Party mit Gast-DJ Saeed Ali (Amsterdam).
Tickets: ab 10 €
@ Duel Via Antiniana
Neapel 80078

Regelmäßige Partys und Clubs

Samstag ab 23:00/24:00
Unregelmäßige schwul-lesbische House- und Pop-Party in wechselnden Locations (meist außerhalb des Stadtzentrums und für ortsunkundige Besucher ohne Auto oder Taxi schwer zu erreichen).
Vorwiegend sehr junges Publikum.
Eintritt: 12–20 €, inkl. 1 Getränk
@ Neapel
+39 338 107 7754 (Mobiltel.)

Samstag ab 23:00/24:00.
Nächste Party: 21. September 2019
Unregelmäßige LGBTQ-freundliche Pop-Party in wechselnden Locations.
@ Neapel
+39 333 162 2997 (Mobiltel.)

Samstag 23:00 – 04:00
Einziger fester Gay-Club in Neapel. Im Erdgeschoss mit Bar, Dancefloor (Musik querbeet von allem etwas) und Cruisingbereich; oben ist es etwas ruhiger und loungiger und es gibt einen Raucherbereich.
Publikum: von Zwanzigjährigen bis Senioren und von Bären bis Twinks.
Eintritt: 15-18 €, inkl. 1 Getränk
@ Via Abate Minichini 62
Neapel 80137

Gay Cruising-Clubs

In Italien benötigt man in allen Saunen und Cruising-Bars sowie für einige Gay-Partys und Clubs eine Mitgliedskarte. Oft ist das die ARCO-Karte (Anddos). Wer die ARCO-Karte noch nicht hat, kann sie in der Regel jeweils am Einlass erwerben. Sie kostet 17 € (bzw. 10 € für nur eine Bar, Party oder Sauna) und ist 1 Jahr gültig. Beim Erwerb der Karte muss meist ein Ausweis mit Foto vorgezeigt werden, danach ist dann nur noch die Mitgliedskarte notwendig.

Dienstag-Donnerstag 22:00 – 03:00; Freitag 22:00 – 04:00; Samstag 22:00 – 05:00; Sonntag 16:00 – 21:00 + 21:00 – 03:00
Meist gut besuchter schwuler Cruising-Club mit Bar und Kabinen-Labyrinth.
Gemischtes Alter, oft mit einem relativ hohen Anteil an jungem Publikum.

Hinweis: Die ARCO/Anddos-Mitgliedskarte wird hier nicht akzeptiert. Es muss die spezielle Mitgliedskarte des Depot-Clubs erworben werden, dazu Personalausweis oder Führerschein mitbringen!
@ Via della Veterinaria 72
Neapel 80137

Montag, Donnerstag, Freitag, Samstag 22:00 – 02:00/03:00; Sonntag 16:00/22:00 – 02:00/03:00
Schwuler Cruising-Club im historischen Zentrum von Neapel. Nicht sehr groß, aber gut eingerichtet mit Bar, Schließfächern, Motorrad, Kabinen, Labyrinth, diversen Stühlen, Sling, Duschen und einigem mehr.
Tendenziell eher mittleres Alter.
@ Via Atri 36 b
Neapel 80138
Metro: Cavour, Museo, Dante

Gay Saunas

Täglich 13:00 – 20:00/22:00

Der Eingang zur Sauna ist sehr diskret und beim ersten Mal vielleicht nicht ganz offensichtlich zu finden: Die Sauna befindet sich im Erdgeschoss des Blocks, der ab der Via Giovanni Porzio parallel zur Via Taddeo da Sessa verläuft. Von der Metrostation Centro Direzionale aus ist der Zugang quer durch das Business-Viertel, beim ersten Mal empfiehlt sich der Zugang vom Hauptbahnhof bzw. der Metrostation Garibaldi aus über die kleine Treppe in der Via Giovanni Porzio nach ein paar Metern rechts. Der Eingang zur Sauna ist dann die breite schwarze Eisentür, nur klein mit Sauna beschriftet.
@ Centro Direzionale Isola A/7
Neapel 80143
Metro: Garibaldi, Centro Direzionale