Nizza Gay Guide & Map 2021

Events & Termine in Nizza

|  11. – 27. Februar 2022
Carnaval de Nice 2022: Der jährliche Karneval in Nizza ist der bekannteste Karneval in ganz Frankreich und eines der beliebtesten Events an der Côte d'Azur.
Eine Besonderheit neben den Karnevalsparaden (Corsi Carnavalesques) sind die berühmten Blumenkorsos (Batailles de Fleurs).
|  15. – 19. Juli 2022
Nice Jazz Festival 2022: Das 1948 erstmals ausgetragene Festival gilt heute als eines der bedeutendsten und größten jährlichen internationalen Jazz-Festivals in Europa.
@ Place Masséna

Übernachtungstipp

Hotel, gayfreundlich. ***, ab 70 €
Kleines Boutique-Hotel im Zentrum von Nizza, nur 3 Minuten zu Fuß von der Uferpromenade entfernt. Modern, stylisch und die Betreiber sehr hilfsbereit und auskunftsfreudig.
@ 65 Rue de la Buffa
Nizza 06000

Queer durch Nizza

Nizza ist eine jahrtausendalte Hafenstadt an der französischen Mittelmeerküste, nur wenige Kilometer von Monaco und Italien entfernt und mit ca. 340.000 Einwohnern die fünftgrößte Stadt Frankreichs. (Inklusive Umland sind es etwa eine Million Einwohner.)

Begünstigt durch das milde mediterrane Klima im Winter und die geschützte Lage der Stadt wurde Nizza schon im 19. Jahrhundert zu einem beliebten Reiseziel, anfangs vor allem bei wohlhabenden Engländern und beim europäischen Hochadel. Zeugnisse dieser Epoche sind die berühmte Uferstraße Promenade des Anglais und das luxuriöse Hotel Negresco.

Auch Schriftsteller und Künstler wie zum Beispiel Friedrich Nietzsche, Anton Tschechow, Henri Matisse und Marc Chagall lebten und arbeiteten eine Zeit lang hier. Als Kunstmetropole und kulturelles Zentrum der Côte d’Azur bietet Nizza heute zahlreiche renommierte Kunstmuseen, große Musik-Events und eine vielfältige Architektur.

Nizza ist zudem auch für viele Schwulen und Lesben ein attraktives Reiseziel und ein beliebter Wohnort. Mitten im Stadtzentrum befinden sich diverse Gay-Bars, Clubs und das Centre LGBT Côte d'Azur. Zu den jährlichen Höhepunkten und queeren Events in Nizza gehören unter anderem der Karneval im Februar, die Pink Parade im Sommer sowie zwei LGBT-Filmfestivals.