Venedig Gay Guide & Map 2019

Queer durch Venedig

Venedig, die Lagunenstadt an der Adria, gehört zu den weltweit meistbesuchten Reisezielen. Das historische Zentrum der Stadt liegt auf mehr als hundert Inseln, zwischen denen sich die berühmten Kanäle hindurchziehen, insgesamt über 170 Kanäle mit fast 400 Brücken.

Als Umschlagplatz für den Handel zwischen Europa, Asien und Afrika war Venedig im Mittelalter zu beachtlichem Wohlstand gekommen. Die damalige Republik Venedig war eine wirtschaftliche und politische Großmacht und die Stadt eines der ersten Finanzzentren in der europäischen Geschichte.

Venedigs Inseln und Paläste, Kanäle und Gondeln inspirieren seit Jahrhunderten Maler und Musiker. Heute ist die Stadt zudem beliebter Schauplatz vieler Filmproduktionen, von deutschen Fernseh-Krimiserien bis zu spektakulären Hollywood-Filmen.

Seit 1987 steht Venedig auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes. Eine der Hauptattraktionen der Altstadt ist der Canal Grande mit seinen mehr als 200 Adelspalästen und den berühmten Brücken, von der vier Jahrhunderte alten Rialtobrücke bis hin zur modernen, von Santiago Calatrava entworfenen Ponte della Costituzione. Weitere berühmte Sehenswürdigkeiten sind zum Beispiel der Dogenpalast, der Markusdom mit dem Campanile und die barocke Kirche Santa Maria della Salute.

Kunstinteressierten bietet Venedig neben der Biennale di Venezia viele kleine und großen Museen, darunter die Gallerie dell’Accademia mit ihrer bedeutenden Sammlung venezianischer Malerei und die renommierte Peggy Guggenheim Sammlung moderner Kunst.

Eine vielfältige LGBTQ-Szene hat Venedig dagegen nicht aufzuweisen. Es gibt nur wenige schwule Lokale, die sich zudem meistens im industriell geprägten Stadtteil Mestre auf dem Festland westlich der Lagune befinden. Größere Lokale, Gay-Partys und Pride-Events gibt es im 30 Kilometer entfernten Padua.
Wer länger im Norden Italiens unterwegs ist, dem empfehlen wir einen Blick in unsere Gay Guides für Mailand, Bologna und Florenz.

Events & Termine in Venedig

|  11. Mai  –  24. November 2019
Biennale di Venezia 2019: die 58. Internationale Kunstausstellung in Venedig, mit dem Titel ›May You Live In Interesting Times‹ und kuratiert von Ralph Rugoff (London).

Übernachtungstipps

Hotel, gayfreundlich. ****, ab 110 €
Das erste Hotel in Italien der Axel-Hotel-Kette (Barcelona, Madrid und Gran Canaria).
Im Viertel Dorsoduro von Venedig gelegen, in einem venezianischen Gebäude direkt an einem der berühmten Kanäle, in der Nähe der Basilica di Santa Maria della Salute.
@ Dorsoduro 222
Venedig 30123 VE

Gay Clubs und Partys

Oktober-Mai
LGBT-Party, ein- bis zweimal im Monat.
In der Regel nicht im historischen Teil von Venedig, sondern in einem der neueren Viertel auf dem Festland oder auch im Umland (z.B. in Padua).
+39 393 182 0619 (Mobiltel.)

Gay Cruising-Clubs

In Italien benötigt man in allen Saunen und Cruising-Bars sowie für einige Gay-Partys und Clubs eine Mitgliedskarte. Oft ist das die ARCO-Karte (Anddos). Wer die ARCO-Karte noch nicht hat, kann sie in der Regel jeweils am Einlass erwerben. (5 € für drei Monate, 17 € für ein Jahr.) Beim Erwerb der Karte muss meist ein Ausweis mit Foto vorgezeigt werden, danach ist dann nur noch die Mitgliedskarte notwendig.

Montag, Mittwoch, Donnerstag 18:00 – 02:30; Freitag, Samstag ab 18:00; Sonnntag ab 14:30
Großer schwuler Cruising-Club in Mestre, Venedig, mit Schließfächern, Duschen, Bar und mehreren Kabinen und Play-Areas.
Eintritt: 10-15 €
@ Mestre, Via Torino 162
Venedig 30172 VE
Bahn: Venezia Mestre

Gay Saunas

Täglich 14:00 – 02:00
Die einzige Gay-Sauna in Venedig, im Viertel Mestre auf dem Festland.
Eintritt: 12-18 €
@ Mestre, Via Cappuccina 82/b
Venedig 30174 VE
Bus, Tram: Cappuccina Sernaglia